Leben mit Borderline-Persönlichkeitsstörung

Leben mit Borderline-Persönlichkeitsstörung

Die Störung Borderline-Persönlichkeit oder TPL ist eine der Persönlichkeitsstörungen, die am meisten dazu beiträgt, das tägliche Leben des Betroffenen und seiner Familie zu erschweren. Es handelt sich um eine seltene psychische Störung, da sie bei etwa 2% der Bevölkerung festgestellt wird und üblicherweise im Alter von 20-25 Jahren diagnostiziert wird. Die Symptome der BPD bestehen jedoch aus der Entwicklung der Persönlichkeit, also zwischen 12 und 13 Jahren.

Obwohl diese Störung ungewöhnlich ist, wurde sie wegen der Schwierigkeiten und täglichen Probleme, die damit verbunden sind, wenn man damit leben muss, gründlich untersucht. als es handelt sich um eine Störung, die durch Impulsivität, große Angst vor Verlassenwerden und Mangel an emotionaler Regulation gekennzeichnet ist, Wir können verstehen, dass dies ein Problem ist, das viele verschiedene Nachteile zusammenbringt, wenn man ein "normales" Leben führt.

Aus all diesen Gründen In diesem Artikel möchten wir das Leben mit Borderline-Persönlichkeitsstörung illustrieren und was kann getan werden, wenn die Störung vorhanden ist. Die in diesem Artikel entwickelten Punkte basieren auf verschiedenen Erfahrungsberichten von Menschen mit BPD und sind mit Ratschlägen aus dem Handbuch von Dr. Marsha M. Linehan, Welt-Experte in dieser Störung verbunden.

Impulsivitätsprobleme

Erstens Das BPD-Opfer hat ein hohes Maß an Impulsivität, die je nach Gemütszustand und Lebenssituation der Person variiert. Leben mit Borderline-Persönlichkeitsstörung beinhaltet Leben mit einer sehr starken Tendenz zu impulsiven Verhaltensweisen, die die Person zu Entscheidungen und Verhaltensweisen zu fahren, die sie dann bereuen werden. Mit anderen Worten: für eine Person, lebe mit der TPL "Es ist, als würde man mit einem Ballon in den Händen leben, der jederzeit explodieren kann."

Impulsivität in der Person mit BPD wird somit auf verschiedene Arten erfahren. Zum Beispiel können auf der Ebene der zwischenmenschlichen Beziehungen Entscheidungen sehr schnell und in Eile getroffen werden, je nachdem wie wir uns gerade fühlen. Auf der anderen Seite, Auf der professionellen Ebene kann das Leben mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung eine ständige Veränderung der Arbeit mit sich bringen, ohne den Grund für diese fehlende Übereinstimmung mit den verschiedenen Positionen zu kennen. All dies setzt zudem eine konstante Instabilität voraus, die die emotionale Regulation behindern kann.

"Mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung zu leben bedeutet, mit einer sehr ausgeprägten Tendenz zu impulsivem Verhalten zu leben, die dazu führt, dass die Person Entscheidungen trifft, ohne zu denken und sich so zu verhalten, dass sie es bereuen werden."
Aktie

In der Tat, Menschen mit BPD brauchen kognitive und verhaltensbezogene Strategien und Fähigkeiten, um ihre Impulsivität zu bewältigen. Darüber hinaus ist es in diesen Fällen wichtig zu wissen, wie man positive und flexible Affirmationen verwendet, wenn es notwendig ist, die Situationen des täglichen Lebens und der gelebten Erfahrungen zu bewerten.

Unsicherheit durch die Angst vor dem Verlassenwerden

Oft kommt das Leben mit Borderline-Persönlichkeitsstörung zu "Wir sind nicht in der Lage, Beziehungen zu genießen, weil wir Angst haben, dass die Person, die wir lieben, weggeht", wie eine 37-jährige Frau seit ihrem 19. Lebensjahr mit BPD diagnostiziert hat. So können wir verstehen, dass die TPL durch eine erhebliche Angst vor der Aufgabe gekennzeichnet ist. Die Person konzentriert sich sowohl auf die Beziehung als auch auf die positiven Aspekte davon als Vorwegnahme der wahrscheinlichen Aufgabe.

Auf der anderen Seite ist es nicht notwendig die Angst vor dem Verlassenwerden äußert sich verbal. In der Tat, die Person mit BPD sagt nicht unbedingt seinen Partner, Freund oder Familienmitglied "Ich fürchte, du wirst mich verlassen „. Die Angst vor dem Verlassenwerden äußert sich meist in Eifersucht, dem Wunsch, den anderen zu kontrollieren, keine individuellen Aktivitäten zu haben oder nicht alleine sein zu wollen. Die Therapie für die Person mit BPD kann ihnen helfen, die Angst vor dem Ausfallen zu überwinden und eifersüchtige und kontrollierende Verhaltensweisen zu beseitigen.

Wenn es sicher ist, dass Menschen mit BPS Erfahrungen mit Verlassenschaft auf familiärer oder sentimentaler Ebene gemacht haben; Das Problem ist, dass sie diese Aufgabe nicht überwinden können und dass sie diese Erfahrungen in fast jedem Bereich ihres persönlichen Lebens verallgemeinern. Dafür Bei Menschen, die an BPD leiden, sprechen wir von der Wichtigkeit, die Wunden der Vergangenheit zu heilen, und wir arbeiten an verschiedenen Techniken, um Angst zu überwinden.

Die Achterbahn der Emotionen

Der Patient mit BPD entwickelt eine Schwierigkeit bei der Regulierung seiner eigenen Emotionen, es ist eines der Symptome, die als die charakteristischsten dieser Krankheit angesehen werden. In der Tat, Patienten müssen jeden Tag viele intensive Emotionen bewältigen und stehen oft in keinem Verhältnis zur Situation, in der sie sich befinden. Dafür "mit der Borderline-Störung der Persönlichkeit zu leben ist sehr intensiv zu leben, zum Guten und zum Schlechten".

Das müssen wir auch verstehen Die Probleme der Regulation von Emotionen haben ihren Ursprung in der Kindheit. Wenn die Gefühle des Kindes nicht bestätigt werden, ist er überzeugt, dass das, was er fühlt, weder wichtig noch korrekt ist. Daher erlangt er nicht die Fähigkeit, Emotionen zu kennzeichnen und sie zu mildern. Die Konsequenz wird sein, dass die TPL im Erwachsenenalter gleichbedeutend ist mit "eine Menge Emotionen zu fühlen, die alle gleichzeitig entstehen".

"Mit der Borderline-Persönlichkeitsstörung zu leben ist wie sehr intensiv zu leben, zum Guten oder zum Schlechten."
Aktie

Menschen mit BPD erleben das Beste und Schlechteste der Welt der Emotionen, weil es für sie schwierig ist, ihre emotionale Reaktion anzupassen und sie haben ein reduziertes Repertoire an Emotionen, die alle sehr intensiv sind. Dies ist einer der Gründe, warum viele Sitzungen der BPD-Therapie der emotionalen Regulationsfähigkeit gewidmet sind. Dazu arbeiten wir an der Identifikation von Emotionen und Techniken, die Entspannung, paradoxe Absichten, Ablenkungstechniken und Achtsamkeit abschwächen sollen.

schließlich, Es ist wichtig zu betonen, dass das Leben mit Borderline-Persönlichkeitsstörung erfordert viel Geduld und Empathie von Seiten anderer. In der Tat, wie bei allen Persönlichkeitsstörungen, teilt das Gefolge des Leidenden seine Probleme und ist auch betroffen.

Wenn Sie an BPD leiden, denken Sie daran Menschen, die dich am meisten lieben, können sich hilflos vor dir fühlen und wissen vielleicht nicht, wie sie dir helfen können. Es wird empfohlen, dass Sie die Hilfe eines spezialisierten Fachmanns suchen, der Sie führen kann.

Kennst du Borderline-Persönlichkeitsstörung?

Erfahren Sie mehr
Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: