David Eagleman, Leonardo da Vinci des Gehirns

David Eagleman, Leonardo da Vinci des Gehirns

Idavid Eagleman ist bekannt als Leonardo da Vinci des Gehirns.Neben seiner Tätigkeit als Neurowissenschaftler und Schriftsteller zeichnete er sich durch außergewöhnliche Arbeit als Erfinder aus. Er hat Geräte entwickelt, um Schizophrenie zu diagnostizieren. Um Hirnschäden zu erkennen. Und auch um die Lebensqualität der Taubstummen zu verbessern. Sein wahres Interesse ist jedoch, das zu entschlüsseln, was wir "Bewusstsein" nennen.

Es ist im Jahr 2015was ein neues Fernsehprogramm von David vorstellteDas Gehirn(Das Gehirn).Ziel war es, der Öffentlichkeit die wichtigsten Informationen über das menschliche Gehirn zu vermitteln. Ähnlich wie Carl Sagan mit seiner legendären SerieCosmos.

"Es gibt eine unglaubliche Kluft zwischen dem, was dein Gehirn weiß und was dein Verstand davon erfährt."

-David Adler-

Es stimmt, dass wir mehr und mehr an Selbsterkenntnis interessiert sind. Wenn es Sagran gelungen ist, sicherzustellen, dass ganze Generationen sich für alles begeistern, was jenseits unseres kleinen blauen Punktes am Firmament geschieht, erfüllt David Eagleman auch seine Mission.

Die Neurowissenschaft bringt uns faszinierende Einblicke in den Menschen, wer wir sind und was wir erreichen können.Die Reise in dieses synaptische Universum, tief und übermäßig vernetzt, könnte nicht interessanter sein.

David Eagleman und die Neurowissenschaften in Reichweite

Die kritischsten Stimmen sagen David Eagleman, dass er die Neurowissenschaften vereinfacht hat, indem er sie allen zugänglich gemacht hat. Dass er sein Image der Jugend und seine guten Kommunikationsfähigkeiten nutzte, um ein Loch in die redaktionelle und im Fernsehen übertragene Welt zu machen. Es mag wahr sein, aberWer seine Karriere kennt, kennt David Eagleman gut.Namen wie sein und Elon Musks gehen jetzt einen dramatischen Sprung in die Welt der Wissenschaft ein.

Der Einfluss seiner Kindheit und seines Ziels

David Eagleman war etwas über acht, als er von einem im Bau befindlichen Gebäude fiel. Die Folgen waren nicht ernst, aber er erlebte immer noch etwas, das ihn sein ganzes Leben lang geprägt hat. Er bemerkte, dass die Zeit sehr langsam verging, als er fiel.

Warum verlangsamt sich die Wahrnehmung der Zeit im Gehirn, wenn wir Angst haben? Warum leiden wir unter dieser Art von Folter, die so seltsam und bedrückend ist? Dieser Zweifel begleitet ihn seit Jahren.Heute hat er bereits mehrere Arbeiten zu diesem Thema veröffentlicht, nachdem er mehrere Experimente an ihm durchgeführt hatteNeoSensory,sein Labor in Palo Alto, Kalifornien.

Von dem Moment an, als er mit dem Studium der Neurowissenschaften begann, war sein Ziel sehr klar: Er wollte praktische Dinge und nützliche Dimensionen in die Gesellschaft bringen.Die Idee, diese Art von Wissen und Ressourcen zu generieren, die für uns alle von Nutzen sind, ist ein fast moralisches Prinzip, das bereits von einer anderen Persönlichkeit der Wissenschaft aufgestellt wurde: Nikola Tesla. David Eagleman ist Mitglied des Institute of Ethics and Emerging Technologies. Er hat verschiedene Erfindungen entwickelt, die einen großen Fortschritt in verschiedenen Bereichen der Wissenschaft voraussetzen.

 "Es ist das menschliche Gehirn, das mich interessiert, nicht die Maus, sie haben keine Zivilisationen gebaut."

-David Adler-

Fortschritte von Dr. Eagleman

  • Eine Jacke, die den Tastsinn nutzt, damit taube Menschen wieder hören können(ein Fortschritt, der auf der Theorie der sensorischen Substitution basiert).
  • Ein Gerät, mit dem Sie wissen können, ob Sportler nach einem Aufprall oder einem Sturz eine Art von Hirnschäden erlitten haben.
  • Ein Gerät, das Schizophrenie frühzeitig diagnostizieren kann.
  • Ein Detektor, der hilft, den Missbrauch von Substanzen zu sehen.
  • Ein weiterer Detektor, um Menschen mit Synästhesie zu diagnostizieren.
  • Die Entwicklung des fMRT oder des funktionellen Magnetresonanzgeräts, um zu bewerten, wie Hunderte von Gehirnen die Informationen verarbeiten.

Auf der anderen Seite gibt es einen anderen Bereich, in dem David Eagleman ein Pionier ist: die ethische und legale Neurowissenschaft.Er hat nun eine Reihe von Richtlinien entwickelt, die auf diesem wissenschaftlichen Gebiet basieren, um neue Methoden der Täterrehabilitation zu entwickeln. Sein Zweck? Ihm zufolge"reparieren, trainieren und behandeln"das menschliche Gehirn, damit aufzuhören, die Gesetze zu überschreiten.

Eagleman, der nächste Nobelpreis

David ist 47 Jahre alt und träumt seit fast zehn Jahren vom Nobelpreis.Sein Name ist immer noch ein Favorit. Seine Bücher gehören zu den meistverkauften der Welt. Sein Mediengesicht füllt das Publikum und führt jedes Fernsehprogramm zum Erfolg. Er war ein Wunderkind, ein Kind, das schon mit sieben Jahren seine Lehrer blendete.Im Alter von 20 Jahren gab er seine Karriere als Weltraumphysiker in Houston auf, um Neurowissenschaften zu studieren.

Ob er den Nobelpreis erhält oder nicht, eines ist sicher:Dr. Eagleman revolutionierte die akademische Welt.Es genießt die Anerkennung der Öffentlichkeit, eines großen Teils der wissenschaftlichen Gemeinschaft und des Silicon Valley, der seine überraschenden Erfindungen immer genau beobachtet hat.

Teilen für mehr Selbsterkenntnis

Für ihn muss die Wissenschaft ein Ziel erfüllen: Wohlbefinden, Fortschritt, Weisheit. Er zögert nie, die Arbeit der wissenschaftlichen Welt zu kritisieren:Das einzige, was sie tun können, ist Zeit zu verschwenden, zu streiten und zu streiten. Sie konzentrieren sich auf unbedeutende Dinge, die zu nichts führen.Wir müssen die Perspektiven erweitern. Setzen Sie alles, was wir jetzt wissen, an alle.

Eines seiner aufregendsten Bücher ist ohne Zweifel "Incognito: Die geheimen Leben des Gehirns ".In diesem attraktiven, einfachen und äußerst aufschlussreichen Buch stellt er alle Geheimnisse dieses Organs auf eine klare und effiziente Weise in den Dienst. Lesen ist mehr als ein Vergnügen. Es ist wie eine Reise durch die Dicke unserer Gehirnregionen. Verstand und Bewusstsein, um viel mehr über uns selbst zu lernen.

Leonardo da Vinci des Gehirns hat nur einen Teil seines Weges zurückgelegt. Wir werden es sicherlich in den nächsten Jahren sehen, viele Geheimnisse offenbaren und uns viele weitere Erfindungen bringen.

Antonio Damasio, der Neurologe der Gefühle

Entdecken Sie die Arbeit des Neurowissenschaftlers und Neurophilosophen Antonio Damasio über das Gehirn, Emotionen und Gefühle. Erfahren Sie mehr
Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: