Acetylcholin: der Neurotransmitter, der die Kommunikation zwischen Neuronen erleichtert

Acetylcholin: der Neurotransmitter, der die Kommunikation zwischen Neuronen erleichtert

Acetylcholin ist der häufigste Neurotransmitter im Nervensystem. Diese Substanz, die unser Gehirn insbesondere aus Zucker und Cholin produziert, ist dieser essentielle Botenstoff, der die Kommunikation zwischen Neuronen erleichtert. Dank ihm regulieren wir die Aufmerksamkeit und das Gedächtnis, wir integrieren die neuen Informationen und wir verbessern unsere Stimmung.

Vor allem ist es wichtig, dies zu spezifizieren Acetylcholin war der erste identifizierte Neurotransmitter. Henry Hallett Dale tat es im Jahre 1915, und später beschrieb Dr. Otto Loewi viele seiner Aufgaben. Diese beiden Ärzte erhielten 1936 für ihre Arbeit den Nobelpreis. Wie wir sehen, sind wir nicht mit einer chemischen Verbindung unter vielen konfrontiert; Die Implikation dieses kleinen Elements in unserem Leben und in den meisten unserer biologischen Funktionen ist immens.

Wenn wir die Bedeutung von Acetylcholin in unserem Körper verstehen wollen, denken Sie zum Beispiel, dass ohne sie die Muskeln unseres Herzens aufhören würden sich zu kontrahieren und zu erweitern. Mit anderen Worten, diese Orgel würde nicht länger schlagen …
Aktie

Das wissen wir zum BeispielEs gibt Zellen in unserem Körper, die ausschließlich auf Acetylcholin reagieren, so dass das basale Vorderhirn und der Hippocampus diesen Neurotransmitter insbesondere benötigen, um ihre Aufgaben zu erfüllen.

Acetylcholin wirkt nicht nur als Botenstoff, es verstärkt auch die Signalintensität zwischen Neuronen durch Theta-Wellen. Es optimiert Gedächtnis, fördert Neuroplastizität, Kommunikation … Lassen Sie uns im weiteren Verlauf dieses Artikels weitere Informationen über diesen Neurotransmitter finden.

Was sind die Funktionen von Acetylcholin?

Die meisten von uns haben aus gutem Grund von Acetylcholin gehört: Es fördert das Gedächtnis und die Konzentration. Daher es ist eine der häufigsten Komponenten in den NootropikaDiese Nahrungsergänzungsmittel verbessern unsere kognitiven Funktionen. Aber darüber hinaus wissen wir, dass Acetylcholin essentiell für andere Funktionen ist, die wir später in diesem Artikel sehen werden.

Man muss sich jedoch vor allem daran erinnern, dass sein Aktionsfeld in unserem Organismus multipel ist. In der Tat wird diese Substanz im zentralen Nervensystem wie im peripheren gefunden, und darüber hinaus hat sie ebenso aufregende wie inhibitorische Funktionen.

Mit anderen Worten, es kann den elektrischen Impuls in einem Neuron fördern oder beispielsweise zu einem bestimmten Zeitpunkt die Herzfrequenz hemmen. Acetylcholin könnte mit einem Dirigenten verglichen werden, der jede Funktion in Harmonie, Rhythmus und Balance lenkt.

Funktionen im zentralen Nervensystem

Im zentralen Nervensystem wirkt Acetylcholin auf spannende Weise. Durch die Interaktion zwischen Nervenzellen und Nervenzellen fördert es die Prozesse von Motivation, Aufregung und Aufmerksamkeit. Es stimuliert nicht nur die Aktivität des Hippocampus, ermöglicht diese Prozesse, sondern wirkt auch auf die Großhirnrinde ein, so dass wir diesen überragenden exekutiven Funktionen, wie der Problemlösung oder Reflexion.

Auf der anderen Seite ist die Alzheimer-Krankheit die Hauptursache dafür, dass die cholinergen Wege ihre Funktionalität im zentralen Nervensystem verlieren und nicht mehr miteinander kommunizieren.

Acetylcholin und REM-Schlaf

Diese Information ist interessant. Acetylcholin fördert REM-Schlaf in unserem Gehirnund zwar durch Fokussierung auf eine ganz besondere Struktur: das basale Vorderhirn. Dank der Tatsache, dass wir in diese Phase des paradoxen Schlafes oder schnellen Schlafes eintreten, gelingt es uns, die Erinnerungen und alle während des Tages erhaltenen Informationen besser zu speichern.

Endokrine Funktionen

Einige unserer Neurotransmitter, wie es bei Oxytocin der Fall ist, wirken auch als Hormone. Im Falle von Acetylcholin, es muss gesagt werden, dass es auch eine sehr wichtige endokrine Funktion hat: es wirkt auf die Hypophyse. So kann es die Menge des sekretierten Urins kontrollieren, die Produktion von Schilddrüsenhormonen stimulieren usw.

Funktionen im peripheren Nervensystem

Unser peripheres Nervensystem konnte nicht viel von seiner Funktion ausführen, wenn es nicht auf die Anwesenheit dieses Neurotransmitters angewiesen war. Die Aufgaben, die er ausführt, sind wichtig für unser Überleben und unser Wohlbefinden:

  • Es überträgt die Signale zwischen unserem Gehirn und den Herzmuskeln
  • Es verbindet Gehirn, Nerven, Muskeln und Knochen und verleiht jeder unserer Bewegungen Form
  • Im Herz-Kreislauf-System wirkt es fast immer als Vasodilatator, dh es reduziert und gleicht die Herzfrequenz aus
  • Im Magen-Darm-System fördert es Verdauungskontraktionen
  • In den Harnwegen, es treibt die freiwillige Evakuierungsempfindung an

Darüber hinaus, und so seltsam es auch scheinen mag, muss man sagen, dass Acetylcholin auch diesen Prozess misst, der auch unser Überleben garantiert: die Wahrnehmung von Schmerz.

Wie können wir die Produktion von Acetylcholin stimulieren?

Wie wir bereits zu Beginn dieses Artikels erwähnt haben, benötigt unser Gehirn "Zucker", um Acetylcholin zu produzieren. Es ist jedoch wichtig, den Zucker nicht zu missbrauchen, denn was passiert, ist oft, dass unsere Aufmerksamkeit und unser Gedächtnis nach einigen Stunden fallen, wenn wir zu viel Süßes essen. Warum? Denn wenn ein Überschuss an Zucker vorhanden ist, erscheint das Adenosin, eine Substanz, die die Wirkung von Acetylcholin hemmt.

Also ist es das Beste, in allen Fällen zu tun Aufrechterhaltung eines angemessenen Gleichgewichts von Zucker in unserer Ernährung. Und wenn Sie die Produktion dieses Neurotransmitters erhöhen wollen, nichts besseres, als eines dieser Nahrungsmittel in unser tägliches Leben aufzunehmen:

  • Eine Tasse Kaffee
  • Soja-Lechitin
  • Zimt
  • Rosmarin
  • Schwarze Trauben
  • Eigelb
  • Weizenkeime
  • Brokkoli
  • Bananen
  • Erdnüsse
  • Orangen
  • Hafer
  • Leinsamen

Zum Schluss ist es manchmal faszinierend zu entdecken, wie so wenig bekannte, so isolierte und so einzigartige Elemente unseres Organismus so viel für uns tun. So wissen wir, wie wichtig sie sind, und achten auf ihr Gleichgewicht. Zögern Sie nicht, sich um unsere Ernährung zu kümmern, ein aktives Leben zu führenund regelmäßig zu überprüfen, ob alles in Ordnung ist und alles bestens funktioniert.

Das Neuron: Eigenschaften und Funktionsweise

Das Neuron ist die grundlegende funktionelle Einheit des Nervensystems. Unser Verhalten und unsere Wahrnehmung hängen davon ab, wie es funktioniert. Erfahren Sie mehr
Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: