5 Tipps zum schlafen wie ein Baby

5 Tipps zum schlafen wie ein Baby

Schlafen wie ein Baby ist ein Luxus, den sich jeder nicht leisten kann. Schlafen wie ein Baby, kommt es darauf an, jeden Tag tief und erholsam zu schlafen. Heutzutage genießen immer mehr Menschen diese tägliche Ruhe nicht. Schlaflosigkeit ist eines der größten Übel unserer Zeit.

Dies ist ein echtes Problem, da gute Erholung von alltäglichen Aktivitäten abhängt. Wenn unser Schlaf gut ist, sind wir klarer und wir haben mehr Energie, um den kommenden Tag zu bewältigen. Auf der anderen Seite stärkt es unsere Lernfähigkeit und schützt unser Gedächtnis auf lange Sicht. Daher ist es wichtig, gut zu schlafen!

Auf der anderen Seite, Der erholsame Schlaf hilft auch, den Körper zu "reinigen". Das Nervensystem beseitigt Giftstoffe durch Optimierung der Stoffwechselprozesse. Für all das lohnt es sich, keine bessere Erholung zu genießen. Hier sind fünf Tipps, die jedem helfen können, der wie ein Baby schlafen möchte.

"Wie süß ist es, in Frieden zu schlafen, wenn weit und breit die Pappeln schwanken und die Wasser fallen!"

-Jose Zorilla-

1. Ritualisiere den Rest

Ritualisierung der Ruhe bedeutet / impliziert, stabile Gewohnheiten anzunehmen, bevor man zu Bett geht. Solche Gewohnheiten sollten sich darauf konzentrieren, die während des Tages angesammelte Spannung zu verringern. Es ist wahrscheinlich, dass wir am Ende des Tages noch viele Dinge im Kopf haben. Erinnerungen an das, was passiert ist und Gedanken für das, was wir uns in unserer Zukunft vorstellen. Das Ziel ist dann zu versuchen, den Geist durch eine Reihe von Gewohnheiten loszuwerden.

Das Ritual der Ruhe beginnt vor dem Zubettgehen. Es kann z. B. ein sanftes Lesen, ein Bad in lauwarmem Wasser oder einfach eine tiefe Atmung sein. Wichtig ist, dass diese Rituale internalisiert werden und als automatischer Mechanismus funktionieren, der uns gut schlafen lässt. Dies ist eine der besten Strategien, um einen Babyschlaf zu bekommen.

2. Behandle die Schlafumgebung

Die Umwelt beeinflusst die Schlafqualität. Es gibt drei Aspekte, die eine wichtige Rolle spielen: Lärm, Helligkeit und Temperatur. Jedes Ungleichgewicht in einem dieser drei Aspekte verhindert, dass wir wie ein Baby schlafen können.

Auf der anderen Seite ist es wichtig, nur zu Bett zu gehen, zu schlafen, zu trennen. Es ist keine gute Idee zu lesen, fernzusehen oder im Internet unter den Blättern zu surfen. Das mag für uns im Moment sehr angenehm sein, aber es wird uns wahrscheinlich noch schwerer fallen, Schlaf zu finden: also konditionieren wir diesen Ruhepunkt als wo wir aktiv und stimuliert sind, und nicht entspannt und frei von Stimulation.

3. Stellen Sie die Beats und Rhythmen ein

Um wie ein Baby zu schlafen, ist es notwendig, das Aktivitätsniveau einige Stunden vor dem Zubettgehen zu reduzieren. Mit anderen Worten, wir müssen dynamische und energetische Aktivitäten allmählich durch passivere ersetzen. Dies hängt mit dem ersten Punkt zusammen: Entwerfen von Ritualen, um unsere Aufmerksamkeit zu verringern.

Auf der anderen Seite ist es auch wichtig, die Magenaktivität zu verringern: Das Beste ist, zwei Stunden vor dem Schlafengehen nichts zu essen und nicht zu trinken natürlich auch nichts, was schwer zu verdauen ist. Insbesondere keinen Alkohol konsumieren. Dies bewirkt auf kurze Sicht einen entspannenden Effekt, beeinflusst aber auch das Nervensystem und sabotiert den erholsamen Schlaf.

4. Übung hilft uns, wie ein Baby zu schlafen

Wenn es etwas gibt, das uns hilft, wie ein Baby zu schlafen, ist es ein wenig Übung, bevor wir ins Bett gehen. Da die Idee ist, das Tempo der Aktivität zu senken, ist es notwendig, sich für eine moderate Übung zu entscheidenund nicht intensiv; Ein kleiner Spaziergang kann den Trick machen.

Die Funktion dieser vor dem Schlaf durchgeführten Übung besteht darin, die Muskelentspannung zu fördern und dazu beitragen, die möglichen noch bestehenden Spannungslinien zu beseitigen. Ungefähr zehn Minuten Training sind ausreichend, so dass unser Muskeltonus unter die anfänglichen Werte sinken kann.

5. Entspannung

Die verschiedenen Entspannungstechniken können eine sehr nützliche Hilfe sein, um unser Ziel zu erreichen, nämlich eine bessere Erholung. Und dafür hat es keinen Sinn, sich für eine komplexe Praxis zu entscheiden; zum Beispiel können wir versuchen zu erreichen sehr weiche Übungen, bei denen wir sehr kurze Intervalle einlegen, während denen wir die Muskelspannung erhöhen (während wir inspirieren) und andere, die sehr entspannt sind (während wir ausatmen). Dies ist ein einfacher Weg, um Geist und Körper zu beruhigen, so dass sie positiv zur Ruhe neigen.

Manchmal muss man nur fünf Minuten verbringen und einen einsamen Ort wählen, um tief durchzuatmen. Es ist gut, diesen kurzen Moment auszunutzen, um zu versuchen, den Verstand zu leeren und dem Leben dafür zu danken, was es uns ermöglicht, während des Tages zu leben.

All diese Techniken sind Teil der sogenannten "Schlafhygiene". Sie sind eine effektive Methode, um wie ein Baby erfolgreich zu schlafen. Es braucht ein bisschen Arbeit, aber auch Konsistenz: Es ist normal, dass man nicht über Nacht hinkommt, aber wenn man unsere Tipps anwendet, bis sie zur Gewohnheit werden, sieht man, wie nach und nach die Die Ruhezeit wird effizienter und erholsamer.

Die Tatsache, nicht gut zu schlafen, stört Ihre Gefühle

Erfahren Sie mehr
Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: